CAC-Kombi Losheim am See 06.06.2015 und Junghundbeurteilung 07.06.2015

Bei traumhaftem Wetter und wahnsinnigen Temperaturen um die 30° startete Charlène zum ersten Mal in einem Kombi-Wettbewerb.

Das umfasst eine kleinere Version der Begleithundeprüfung und den Ausstellungswettbewerb.

Mit Startnummer 46 und ihren 13 Jahren ging sie als jüngste Teilnehmerin mit dem jüngsten Hund im Arbeitsteil an den Start.

Das schien wohl auch die herbeieilenden Pferde auf den umliegenden Koppeln zu beeindrucken, denn die versammelten sich schlagartig am Rande des Startfeldes und schauten neugierig zu.

Eine große, herausfordernde Aufgabe für Charly und Amberlie unter soviel Ablenkung eine Prüfung zu absolvieren.

Richter Udo Bächler sah das Unheil kommen und so beschloß man erstmal alle Pferde auf der benachbarten Koppel in eine andere Koppel zu verlegen und nach einer Viertelstunde Pferdesport ging es mit dem zweiten Teil in Freifolge weiter.

Sie erreichten 103 von 200 möglichen Punkten und wurde im Anschluß an den Wettbewerb als jüngste erfolgreiche Teilnehmerin mit Potenzial im Ring geehrt.

In der Zwischenklasse erzielte Amberlie ein V3 mit einer vorzüglichen Beurteilung.

Am nächsten Tag starteten wir unter traumhaften Wetterbedingungen auf demselben, schönen Gelände in Top-Lage des bewirteten, gastfreundlichen Reiterhofs Girtenmühle zur Junghundbeurteilung.

Mit Startnummer 1 waren wir die ersten im Feld und diesmal führte ich Amberlie zum Verhaltenstest selbst in den Ring.

Amberlie musste sich vom Verhaltenstester auf dem Rücken liegend anfassen lassen.

Danach sollte sie sich in die Beisswurst reinhängen, als wärs die einzige dieser Welt, doch leider ist Amber schlauer und weiß ja sie kann jede Beißwurst die Frauchen hat für sich alleine haben und fragte sich was solls. Zuviel Bewegung bei der Hitze. Ich tu mal ein bisschen so als würde mich das Ding interessieren.

Klappernde Dosen und Flaschen, sich öffnende Regenschirme und laute Hupen mussten wir umrunden und durchqueren - null problemo - das haben wir ja geübt.

Eine sich im Kreis aufgestellte Menschenmenge, die sich auf uns zu bewegte und uns eng umschloß ertragen - gar kein Problem aber ups, da ist mir doch glatt jemand versehentlich auf den Schwanz getreten. Noch schnell ein Abrufen, jipiee ei klasse und fertig war der Verhaltenstest. Was schon vorbei?

 

Charlène meisterte mit Bravour den Standard-Test und die beiden ergatterte sich ein 4+ von 5 in der Gesamterscheinung und Proportion. Da kommt richtig Freude auf.

Es hat rießigen Spass gemacht, eine tolle Organisation und wir hatten die beste moralische und fachliche Unterstützung, die wir nur kriegen konnten.

Vielen, lieben herzlichen Dank Martina, dass Du extra für uns 3 Tage angereist kamst. Wir wissen zu schätzen was Du hier für uns geleistet hast.