Amberlie ist zur Zucht zugelassen!

20.09.2015: 1. Zuchtzulassung für Amberlie und mich

Zuerst musste ein Stadtteil (Verhalten zu Menschen, Artgenossen und zum Verkehr (Fahrradfahrer, hupende Autos usw.) absolviert werden. Nul problemo für meine Amberlie.

Danach ging es wieder auf den Platz. Amberlie und ich mussten gleich weiter zum Laufteil. 20 Minuten mussten wir in einer Gruppe von 4 Hunden laufen, eine Runde schnell, eine langsam usw.

Danach ging es für uns gleich weiter zum Verhaltenstest. Erst wurde der Chip abgelesen, danach musste sich Amberlie auf den Rücken legen und kraulen lassen. Weiter ging es mit Spiel mit dem Halter und einer fremden Person. Bei Optik, Akustik und Schuss hatte Amberlie auch keine Probleme. Amberlie wurde am Zaun angebunden und ein Verhaltenstester kam, der bedrohlich wirken soll, sie hing sich in die Leine und bewieß Mut.

Zum Schluss musste sie noch in eine Menschengruppe um danach von Frauchen abgerufen zu werden. Nach einer kurzen Beratung unter den Verhaltenstestern hatten die beiden den Verhaltenstest bestanden.

 

Nach dem Verhaltenstest stand die Standardbeurteilung auf dem Programm. Ob Schulterhöhe oder Brustumfang, einfach alles wurde gemessen. Augen, Gebiss und Ohren, sowie alles andere wurde genau kontrolliert. Auch diesen Teil haben wir bestanden und es folgte nur noch die Züchtertagung, die ich mit Bravour meisterte.

 

Amberlie ist ohne Auflagen und Empfehlungen im Briardclub Deutschland zugelassen!

 

Wer hätte vor einem Jahr gedacht, dass meine kleine Maus einmal auf Ausstellungen zu sehen ist und die Zuchtzulassung absolvieren wird.

 

Jetzt machen wir uns auf die Suche nach einem passendem Zwingernamen.